Dipl. Psych. Stefanie Engelberg

Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

in Kognitiver Verhaltenstherapie mit interpersonellem Schwerpunkt

Geboren und aufgewachsen in Deutschland (Nordrhein-Westfalen) absolvierte ich zunächst nach dem Abitur eine Ausbildung zur Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin (MTLA), die mich zum ersten Mal für mehrere Jahre zum Arbeiten in die Schweiz (Davos) führte.
Nach meiner Rückkehr nach Deutschland arbeitete ich noch ein paar Jahre als MTLA in Diagnostik, Forschung und Beratung, bevor ich mich dann für ein Psychologiestudium an der Universität Hamburg entschied.

Hochschulstudium

2001 – 2006 Diplomstudium PSYCHOLOGIE an der Universität Hamburg

Während des Studiums absolvierte ich zusätzlich eine Ausbildung zur Problem- und Konfliktberaterin und habe mich neben einer mehrjährigen Tätigkeit als Personalberaterin intensiv mit der Kommunikationspsychologie nach Friedemann Schulz von Thun beschäftigt und darin weitergebildet sowie auch meine Diplomarbeit in diesem Themengebiet („Das Innere Team in der Erziehungsberatung“) verfasst.

Seit 2006 bin ich nun als Diplom-Psychologin konstant im klinisch-therapeutischen Setting in Psychiatrie und Rehabilitation in verschiedenen Spezialbereichen (Allgemeinpsychiatrie, Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Psychosomatik, Orthopädie, Innere Medizin, Psychoonkologie) tätig gewesen:

  • 2006 – 2007 Psychiatrische Tagesklinik Brücke Schleswig-Holstein GmbH in Heide
  • 2007 – 2008 Reha-Klinik Damp GmbH im Ostseebad Damp
  • 2008 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
  • 2009 Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Asklepios Westklinikum Hamburg


Ende 2009 kehrte ich zurück in die Schweiz und arbeite nun seit mehr als 10 Jahren in der psychosomatischen Rehabilitation im stationären als auch ambulanten Rahmen am Zürcher RehaZentrum/Klinik Davos in Davos Clavadel.

Weiterbildung

Meine Weiterbildung zur eidgenössisch anerkannten Psychotherapeutin absolvierte ich in den vergangenen Jahren (2011-2018) berufsbegleitend am KLAUS-GRAWE-INSTITUT für Psychologische Therapie in Zürich mit dem Fachtitel Master of Advanced Studies (MAS) in Kognitiver Verhaltenstherapie mit interpersonellem Schwerpunkt der Universität Basel.


Darüber hinaus bin ich seit 2007 Trainerin in Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen und bilde mich derzeit in der Schematherapie fort.